Warum Eisenbahnfreunde im Hegau?

 

Der Hegau ist die Landschaft am westlichen Bodensee und grenzt im Süden und Westen an den Kanton Schaffhausen/Schweiz. Das lebendige wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Hegaus ist die Stadt Singen, wo sich die Eisenbahnlinien aus Basel-Konstanz, die Schwarzwaldbahn, die Gäubahn Stuttgart-Zürich und die nun wiedererwachende Etzwiler-Bahn treffen.

 

Dieses Zusammentreffen von wichtigen Eisenbahnlinien, die ab dem Jahre 1863 Singen erreichten, führte zu einem überaus raschen Wachstum des ehemaligen behaglichen Hegau-Dorfes zu einer dynamischen Stadt, die rasch zum oberbadischen Wirtschaftszentrum aufstieg. Schon 1899 wurde Singen mit damals gerade 3.000 Einwohnern von der badisch-großherzoglichen Regierung zur Stadt erhoben, heute zählt sie rd. 44.000 Einwohner.

 

Aus diesem Grunde war das wirtschaftliche Schicksal Singens und auch des gesamten Hegaus schon immer eng mit der Eisenbahn verbunden. Der entstehende Eisenbahnknotenpunkt führte zum Ende des 19. Jahrhunderts z.B. dazu, daß sich Schweizer Firmen wie Maggi, Georg Fischer AG und Alusuisse hier ansiedelten, die sehr viele neue Arbeitsplätze für die damals bäuerlich geprägte Landschaft schufen und damit das rasche Wachstum der Einwohnerzahl durch den Zuzug von Arbeitskräften auslösten.

 

Aus diesem Grunde fühlt sich die Stadt Singen sehr mit ihrer Eisenbahngeschichte verbunden, was sie durch verschiedene Aktivitäten wie z.B. Ausstellungen und Bahnhofsfeste bei ihrer 1200-Jahr-Feier im Jahr 1987 oder beim 100jährigen Stadtjubiläum 1999 zum Ausdruck brachte. Vor diesem Hintergrund ist auch der Beschluß des Stadtrates zu verstehen, eine Denkmal-Lokomotive im Bahnhof Singen aufzustellen. Hierzu wurde eine Maschine der Baureihe E94 (Deutsches Krokodil) angekauft. Die Pflege dieser Museumslokomotive wurde dem dazu gegründeten Verein ”Eisenbahnfreunde Hegau e.V.” übertragen.

 

Dieser erfreut sich inzwischen eines regen Vereinslebens und hat zahlreiche Aktivitäten. Der Pflege- und Instandhaltungsauftrage für die Museumslokomotive wird mittlerweile durch die Pfalzbahn erledigt, da die mittlerweile wieder fahrfähige Lok an diese vermietet ist. Nebst unseren Vereinsabenden, widmen wir unsere Arbeitskraft unserem Postwagen und dem Museumsbahnprojekt Etzwilen - Singen. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Verein und unseren Aktivitäten und laden Sie ein, uns zu unterstützen oder mit uns den Informationsaustausch zu pflegen.

 

Beat Joos

Präsident

 

Ivo Gohl

1. Vorsitzender